Sind Sie in der Stressfalle?

Hatten Sie ein traumatisches Erlebnis?

Machen Ihnen Konzentrationsstörungen zu schaffen?

Oder leiden Sie unter Prüfungsangst oder Versagensangst?

Die psychologische Kinesiologie kann helfen, den emotionalen Ballast und die negativen Verhaltensmuster aufzulösen.

Der Begriff Kinesiologie leitet sich von „kinesis“ (Bewegung) und „logos“ (Lehre) ab. Zusammen bedeutet das „die Lehre von der (ganzheitlichen) Bewegung“.

Die körperliche Kinesiologie kommt besonders bei Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten von Kindern zum Einsatz. – Die psychologische Kinesiologie hat ihren Schwerpunkt im seelischen Bereich. 

Sie kann Dysbalancen, Blockaden und unbewusst gespeicherte Glaubenssätze aufdecken.

Bestimmte kinesiologische Muskeltests dienen dabei als Kommunikationsinstrument. Dieser Muskeltest ist kein Krafttest: Vielmehr werden die Beschaffenheit der Muskelreaktion und die dem Muskel zur Verfügung stehende Energie (Qi) geprüft. Die körperliche und die emotionale Kompontente greifen ineinander.

Die psychologische Kinesiologie packt Probleme ihrer Wurzel. Negativer Stress der Vergangenheit kann aufgelöst werden, und der Mensch kann wieder zu seinem körperlichen und seelischen Gleichgewicht gelangen.

 

>> Termin vereinbaren

   
© 2015 Naturheilpraxis Christine Tiroch