Die indianische Ohrkerzenbehandlung ist eine sanfte und angenehme Therapie, die bei allen Störungen im Kopfbereich, zum Beispiel bei Kopfschmerzen, Tinnitus und Erkältungen, angezeigt ist.

Ein leichter Unterdruck (Kamineffekt) und die durch die Bewegung der Flamme hervorgerufenen Vibrationswellen der Luft in der Ohrkerze können wie eine sanfte Trommelfellmassage wirken. Dies führt zu einem Gefühl angenehmer Wärme und einem als befreiend empfundenen Druckausgleich im Ohr-, Stirn- und Nebenhöhlenbereich.

Ich verwende ausschließlich die sicheren Hopi-Ohrkerzen von BIOSUN. Diese Ohrkerzen sind nach alter indianischer Rezeptur hergestellt und beinhalten nur beste, geprüfte Inhaltsstoffe: hochreines Bienenwachs, Honig-Extrakte und traditionelle indianische Kräuter wie Salbei, Johanniskraut und Kamille sowie hundertprozentig natürliche ätherische Aroma-Essenzen.

Die Kerzen sind sicher: Durch einen patentierten Sicherheitsfilter am Ende der Ohrkerzen kann kein Wachs in das Ohr gelangen.


Anwendungsgebiete:

  • bei akuten und chronischen Kopfschmerzen und Ohrenschmerzen
  • Ausleitungs- und Lösungsmittel bei Nasennebenhöhlenentzündung, Schnupfen und allen Erkältungsfolgen
  • Tinnitus, Ohrensausen und Hörgeräusche
  • bei durch Kompression verursachtem Ohrdruck (durch tauchen, fliegen, Schall)
  • bei nicht pathologisch bedingten Hörschwächen
  • als therapeutisches Entspannungsmittel zum Abbau von Stresssymptomen, Übererregung, Nervosität und Schlafstörungen
  • begleitend bei energetischen und psychosomatischen Therapien

Behandlung:

Bei der Behandlung liegen Sie angenehm warm zugedeckt auf einer Liege. Bei entspannender indianischer Musik werden Ihre Ohren mit den Ohrkerzen gereinigt und massiert. 
Nach der Behandlung erfolgt eine Gesichtsmassage mit ausgleichender Energiecreme.

Eine Behandlung dauert 45 Min. inklusive Nachruhe

  
     

>> Termin vereinbaren  

   
© 2019 Naturheilpraxis Christine Tiroch