Die Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn/Breuss setzt sich aus zwei sich ergänzenden Behandlungsmethoden zusammen:

•    der Wirbelsäulen- und Gelenk-Therapie nach Dieter Dorn und
•    der Energetischen Bandscheibenregenerationsmassage nach Rudolf Breuss

Bei der Dorn/Breuss-Methode werden mithilfe von Massage und Bewegungen des Patienten Wirbelblockierungen sanft gerichtet. Mit Druck auf verschobene Wirbel werden diese wieder in ihre natürliche Stellung eingerichtet. Der Körper kann sofort schwerzfrei werden. Hierbei werden die Beinlängen korrigiert, das Becken gerichtet und die Lendenwirbelsäule, Brustwirbelsäule und die Halswirbelsäule überprüft.

Die Methode ist absolut risikofrei und schmerzfrei – im Gegensatz zur Chiropraktik.

Mit der Dorn-Methode können Beschwerden an der Wirbelsäule in relativ kurzer Zeit gelindert werden. Die Massage nach Rudolf Breuss ist eine äußerst sanfte Massage, welche seelische, energetische und körperliche Blockaden und Verspannungen lösen kann.

Nach dem Einrichten der Wirbel, bekommen Sie Ihr entsprechendes kinesiologische  Tape, damit die Wirbel in der richtigen Position bleiben.

 Nach Rudolf Breuss gibt es keine "verbrauchten" Bandscheiben, sondern nur angeschlissene, bei denen eine Wiederherstellung erreicht werden kann.
Mit Johanniskrautöl und leichtem Dehnen der Wirbelsäule werden die Bandscheiben gepflegt und Rückenschmerzen oder Schulterschmerzen können rasch nachlassen.

Damit die Wirbel in ihrer korrigierten Stellung bleiben, wird zum Abschluss der Behandlung ein kinesiologisches Tape auf die behandelten Wirbelbereiche aufgeklebt. Dieses Tape kann bis zu zehn Tagen auf der Haut verbleiben und Sie in Ihrer Bewegung stabilisieren.

Die Behandlung dauert 60 bis 120 Minuten mit Nachruhe.

 

>> Termin vereinbaren 

   
© 2019 Naturheilpraxis Christine Tiroch